VfR-Waldkatzenbach

Radsport - Fußball - Fitness

Logo zum Bike Festival

Sponsoren

MOSCA Strapping SystemsElektro WunderLogoGelita 200pxskd stadtmakler logo 173pxReha-Zentrum Neckar-OdenwaldSparkasse-Neckar-OdenwaldMühle GeßmannErdinger AlkoholfreiAndreas Huy GartengestaltungGrafikbüro Wildwuchs Logo sebamed Bike Day

 

 

 

Impressum



Impressum

Angaben gemäß § 5 TMG:

VfR Waldkatzenbach 1964 e.V.
Eberbacher Weg
69429 Waldbrunn

Postadresse:

Am Hang 13
69429 Waldbrunn

Vertreten durch:

Herr Uwe Bornmann, 1. Vorsitzender

Kontakt:

Telefon: 06274 1266
Telefax: 06274 1266
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Registereintrag:

Eintragung im Vereinsregister.
Registergericht: Amtsgericht Mosbach
Registernummer: VR 440191

Verantwortlich für den Inhalt nach § 55 Abs. 2 RStV:

Uwe Bornmann
Am Hang 13
69429 Waldbrunn

Streitschlichtung

Wir sind nicht bereit oder verpflichtet, an Streitbeilegungsverfahren vor einer Verbraucherschlichtungsstelle teilzunehmen.

Haftung für Inhalte

Als Diensteanbieter sind wir gemäß § 7 Abs.1 TMG für eigene Inhalte auf diesen Seiten nach den allgemeinen Gesetzen verantwortlich. Nach §§ 8 bis 10 TMG sind wir als Diensteanbieter jedoch nicht verpflichtet, übermittelte oder gespeicherte fremde Informationen zu überwachen oder nach Umständen zu forschen, die auf eine rechtswidrige Tätigkeit hinweisen.

Verpflichtungen zur Entfernung oder Sperrung der Nutzung von Informationen nach den allgemeinen Gesetzen bleiben hiervon unberührt. Eine diesbezügliche Haftung ist jedoch erst ab dem Zeitpunkt der Kenntnis einer konkreten Rechtsverletzung möglich. Bei Bekanntwerden von entsprechenden Rechtsverletzungen werden wir diese Inhalte umgehend entfernen.

Haftung für Links

Unser Angebot enthält Links zu externen Webseiten Dritter, auf deren Inhalte wir keinen Einfluss haben. Deshalb können wir für diese fremden Inhalte auch keine Gewähr übernehmen. Für die Inhalte der verlinkten Seiten ist stets der jeweilige Anbieter oder Betreiber der Seiten verantwortlich. Die verlinkten Seiten wurden zum Zeitpunkt der Verlinkung auf mögliche Rechtsverstöße überprüft. Rechtswidrige Inhalte waren zum Zeitpunkt der Verlinkung nicht erkennbar.

Eine permanente inhaltliche Kontrolle der verlinkten Seiten ist jedoch ohne konkrete Anhaltspunkte einer Rechtsverletzung nicht zumutbar. Bei Bekanntwerden von Rechtsverletzungen werden wir derartige Links umgehend entfernen.

Urheberrecht

Die durch die Seitenbetreiber erstellten Inhalte und Werke auf diesen Seiten unterliegen dem deutschen Urheberrecht. Die Vervielfältigung, Bearbeitung, Verbreitung und jede Art der Verwertung außerhalb der Grenzen des Urheberrechtes bedürfen der schriftlichen Zustimmung des jeweiligen Autors bzw. Erstellers. Downloads und Kopien dieser Seite sind nur für den privaten, nicht kommerziellen Gebrauch gestattet.

Soweit die Inhalte auf dieser Seite nicht vom Betreiber erstellt wurden, werden die Urheberrechte Dritter beachtet. Insbesondere werden Inhalte Dritter als solche gekennzeichnet. Sollten Sie trotzdem auf eine Urheberrechtsverletzung aufmerksam werden, bitten wir um einen entsprechenden Hinweis. Bei Bekanntwerden von Rechtsverletzungen werden wir derartige Inhalte umgehend entfernen.

 

Datenschutzerklärung

Datenschutz

Die Betreiber dieser Seiten nehmen den Schutz Ihrer persönlichen Daten sehr ernst. Wir behandeln Ihre personenbezogenen Daten vertraulich und entsprechend der gesetzlichen Datenschutzvorschriften sowie dieser Datenschutzerklärung.

Die Nutzung unserer Webseite ist in der Regel ohne Angabe personenbezogener Daten möglich. Soweit auf unseren Seiten personenbezogene Daten (beispielsweise Name, Anschrift oder E-Mail-Adressen) erhoben werden, erfolgt dies, soweit möglich, stets auf freiwilliger Basis. Diese Daten werden ohne Ihre ausdrückliche Zustimmung nicht an Dritte weitergegeben.

Wir weisen darauf hin, dass die Datenübertragung im Internet (z.B. bei der Kommunikation per E-Mail) Sicherheitslücken aufweisen kann. Ein lückenloser Schutz der Daten vor dem Zugriff durch Dritte ist nicht möglich.

 

Cookies

Die Internetseiten verwenden teilweise so genannte Cookies. Cookies richten auf Ihrem Rechner keinen Schaden an und enthalten keine Viren. Cookies dienen dazu, unser Angebot nutzerfreundlicher, effektiver und sicherer zu machen. Cookies sind kleine Textdateien, die auf Ihrem Rechner abgelegt werden und die Ihr Browser speichert.

Die meisten der von uns verwendeten Cookies sind so genannte „Session-Cookies“. Sie werden nach Ende Ihres Besuchs automatisch gelöscht. Andere Cookies bleiben auf Ihrem Endgerät gespeichert, bis Sie diese löschen. Diese Cookies ermöglichen es uns, Ihren Browser beim nächsten Besuch wiederzuerkennen.

Sie können Ihren Browser so einstellen, dass Sie über das Setzen von Cookies informiert werden und Cookies nur im Einzelfall erlauben, die Annahme von Cookies für bestimmte Fälle oder generell ausschließen sowie das automatische Löschen der Cookies beim Schließen des Browser aktivieren. Bei der Deaktivierung von Cookies kann die Funktionalität dieser Website eingeschränkt sein.

 

Kontaktformular

Wenn Sie uns per Kontaktformular Anfragen zukommen lassen, werden Ihre Angaben aus dem Anfrageformular inklusive der von Ihnen dort angegebenen Kontaktdaten zwecks Bearbeitung der Anfrage und für den Fall von Anschlussfragen bei uns gespeichert. Diese Daten geben wir nicht ohne Ihre Einwilligung weiter.

 

Facebook-Plugins (Like- Button)

Auf unseren Seiten sind Plugins des sozialen Netzwerks Facebook, Anbieter Facebook Inc., 1 Hacker Way, Menlo Park, California 94025, USA, integriert. Die Facebook-Plugins erkennen Sie an dem Facebook-Logo oder dem "Like-Button" ("Gefällt mir") auf unserer Seite. Eine Übersicht über die Facebook-Plugins finden Sie hier: http://developers.facebook.com/docs/plugins/.

Wenn Sie unsere Seiten besuchen, wird über das Plugin eine direkte Verbindung zwischen Ihrem Browser und dem Facebook-Server hergestellt. Facebook erhält dadurch die Information, dass Sie mit Ihrer IP-Adresse unsere Seite besucht haben. Wenn Sie den Facebook "Like-Button" anklicken während Sie in Ihrem Facebook- Account eingeloggt sind, können Sie die Inhalte unserer Seiten auf Ihrem Facebook-Profil verlinken. Dadurch kann Facebook den Besuch unserer Seiten Ihrem Benutzerkonto zuordnen. Wir weisen darauf hin, dass wir als Anbieter der Seiten keine Kenntnis vom Inhalt der übermittelten Daten sowie deren Nutzung durch Facebook erhalten. Weitere Informationen hierzu finden Sie in der Datenschutzerklärung von Facebook unter http://dede. facebook.com/policy.php.

Wenn Sie nicht wünschen, dass Facebook den Besuch unserer Seiten Ihrem Facebook-Nutzerkonto zuordnen kann, loggen Sie sich bitte aus Ihrem Facebook- Benutzerkonto aus.

 

YouTube

Unsere Webseite nutzt Plugins der von Google betriebenen Seite YouTube. Betreiber der Seiten ist die YouTube, LLC, 901 Cherry Ave., San Bruno, CA 94066, USA. Wenn Sie eine unserer mit einem YouTube-Plugin ausgestatteten Seiten besuchen, wird eine Verbindung zu den Servern von YouTube hergestellt. Dabei wird dem Youtube- Server mitgeteilt, welche unserer Seiten Sie besucht haben.

Wenn Sie in Ihrem YouTube-Account eingeloggt sind ermöglichen Sie YouTube, Ihr Surfverhalten direkt Ihrem persönlichen Profil zuzuordnen. Dies können Sie verhindern, indem Sie sich aus Ihrem YouTube-Account ausloggen.

Weitere Informationen zum Umgang von Nutzerdaten finden Sie in der Datenschutzerklärung von YouTube unter: https://www.google.de/intl/de/policies/privacy

 

Widerspruch Werbe-Mails

Der Nutzung von im Rahmen der Impressumspflicht veröffentlichten Kontaktdaten zur Übersendung von nicht ausdrücklich angeforderter Werbung und Informationsmaterialien wird hiermit widersprochen. Die Betreiber der Seiten behalten sich ausdrücklich rechtliche Schritte im Falle der unverlangten Zusendung von Werbeinformationen, etwa durch Spam-E-Mails, vor.

 Quelle: eRecht24

Latest New's

VfR Biker starten beim Rhein-Main-Cup u. MPDV Mountainbike-Cup

Beim 2. Lauf des Rhein-Main-Cups in Rüsselsheim/Bauschheim gingen am vergangenen Samstag Sarah und Silas Joho ( Bike House Bühler Mosbach) für den VfR Waldkatzenbach an den Start. Sarah musste in der Altersklasse U13 einen Rundkurs auf dem Gelände des Off-Road-Zentrums Rhein Main mit 1,4 km 5 mal bewältigen. Die technisch anspruchsvolle Strecke mit steilen Anstiegen bis zu 60% forderten den Fahrer/-innen alles ab. Sarah belegte am Ende einen guten 4. Platz. Bei den U17/Hobbyfahrern war die Strecke 2,2 km lang und mit einer Steilabfahrt von 100% technisch noch anspruchsvoller. Silas erwischte einen guten Start und lag anfangs auf Platz 2. Leider stürzte er in einer Kurve und wurde dadurch bis ans Ende des Feldes durchgereicht. Nach 5 Runden konnte er aber in einer tollen Aufholjagd noch einen Platz auf dem Treppchen einfahren. Mit seinem 3. Platz in Rüsselsheim liegt er damit in der Gesamtcupwertung momentan auf Rang 2.

Am Tag darauf fand in Mannheim der zweite Lauf des MPDV Mountainbike-Cups statt. Bereits um 9 Uhr mussten die Teilnehmer bei verschiedenen Technikwettkämpfen Punkte erfahren, um einen möglich guten Startplatz für die im Jagdstart durchgeführten Hauptrennen zu ergattern.

In der Klasse U11 waren für den VfR Waldkatzenbach drei Starter angetreten. Bei den Technikübungen erreichte Altea Maria Craviolo den 7. Platz bei den Mädchen, ihr Bruder Sebastiano den 8., sowie Noel Hei den 13. Platz bei den Jungs. Während die beiden Jungs auch auf diesen Plätzen nach dem über drei Runden andauernden Rennens ins Ziel kamen, konnte sich Altea Maria nach dem Start Platz um Platz nach vorne arbeiten und noch einige Konkurrentinnen überholen, um sich am Ende mit dem dritten Platz zu belohnen.

In der Klasse U15 startete Nils Miron Heid und Lea Kumpf. Nils Miron Heid schaffte in dieser hart umkämpften Klasse sowohl bei den Technikübungen als auch im Slalom den 11. Platz und ging infolge dessen auch von diesem Startplatz ins Rennen. Er konnte ihn zwar nicht ganz bis ins Ziel retten, am Ende mit dem 12. Platz trotzdem sehr zufrieden sein.
Bei den Mädchen startete Lea Kumpf gut in den Wettbewerb und konnte gleich zu Beginn alle 5 Punkte bei den Technikhindernissen erreichen. Im darauffolgenden Slalomwettbewerb, kam sie auf den dritten Platz, und durfte das Hauptrennen gemeinsam Cupführenden aus der zweiten Startreihe in Angriff nehmen. Beim Start gelang es ihr ein paar Meter zwischen sich und ihre Kontrahentin zu legen und diesen bis zum Ende behalten und so ihren ersten Saisonsieg im MPDV-Cup verbuchen.

In der Klasse U9 startete im letzten Rennen des Vormittags Adelaide Craviolo. Diese jüngste Klasse musste keine Hindernisse bewältigen, sondern sie fuhren zwei Runden rund um die Pfingstbergschule. Am Ende des Rennens konnte sie sich über Ihren ersten Sieg in einem MPDV-Cup-Rennen freuen und stand stolz ganz oben auf dem Siegertreppchen.

Bei diesem Rennen wurden auch die diesjährigen Bezirksmeisterschaften des Radsportbezirks Neckartal-Odenwald ausgetragen. Die Fahrer des VfR Waldkatzenbach konnten hier folgende Platzierungen erreichen:

U9 Mädchen -  1. Platz: Adelaide Craviolo
U11 Mädchen - 2. Platz: Altea Maria Craviolo
U11 Jungs - 5. Platz Sebastiano Craviolo, 7. Platz Noel Maxim Heid
U15 Jungs - 5. Platz Nils Miron Heid
U15 Mädchen - 1. Platz Lea Kumpf

Das nächste Rennen des MPDV-Cups steht schon am kommenden Wochenende an, und zwar bei den Kraichgaubikern in Waibstadt.

 

Bilder von links oben im Uhrzeigersinn: Sarah Joho, Silas Joho, Teilnehmer Mannheim, Silas Joho

 

Respektable Platzierungen beim Wiesbadener Bike Marathon und am beim Ruhrbike-Festival

maho. Am vergangenen Wochenende zeigten die Bikerinnen und Biker des VFR Waldkatzenbach wieder auf verschiedenen Rennen Präsenz und erreichten respektable Platzierungen.

Beim Jagdschloss „Platte“ ging der Wiesbadener Bike Marathon über die Bühne, an dem Silas und Sven Joho jeweils die Kurzstrecke in Angriff nahmen. Die Kurzstecke mit 27 km , 700 hm und etlichen Single-Trails zählte dabei in der in der Klasse U 17 als erstes Rennen des Rhein-Main-Cups. Bei besten Wetterbedingungen gingen Silas Joho (Bike House Bühler Mosbach) in der Klasse U17 und Sven Joho bei den Senioren II an den Start. Auch wenn die Sonne lachte war die Strecke durch die vorausgegangene Regennacht, sehr schlammig und rutschig. Gleich zu Beginn konnte Silas Joho etliche Fahrer hinter sich lassen und einen guten 6. Platz erreichen. Er sicherte sich damit in der Gesamtwertung U17/Hobby bereits jetzt den 3. Platz des Rhein-Main-Cups. Schon dieses Wochenende findet der 2. Lauf der Serie in Bauschheim statt. Sven Joho belegte in seiner Altersklasse am Ende den 15. Platz.

In Wetter an der Ruhr nahm Lea Kumpf im Rahmen des Ruhrbike-Festivals an den Wettkämpf zur vierten Nachwuchssichtung des Bund Deutscher Radfahrer im Bereich Mountainbike U15/ U17 statt. In diesen beiden Altersklassen waren bei diesem Großereignis 280 Teilnehmerinnen und Teilnehmer gemeldet. Am ersten Renntag hatten die Teenager einen Parcour aus Steilabfahrt, Pumptrack und verschiedenen Sprüngen zu absolvieren. Dabei galt es Fehler zu vermeiden und möglichst schnell ins Ziel zu kommen, zweimal musst die Strecke gefahren werden. In der Addition der beiden Läufe ergab das für Lea Kumpf eine Zeit von2:59:45 h und erreichte damit, mit etwas Wehmut, den 4. Platz. Sie verfehlte den Podestplatz nur um Sekunden, zeigte sich aber am Ende, hinsichtlich des großen Teilnehmerfeldes, glücklich über diesen Erfolg.
Am Folgetag fanden bei extremer Schwüle die Hauptrennen rund um den Harkortberg statt. Nach einem Startloop mussten die 31 Teilnehmerinnen in ihrer Klasse zwei Mal die knapp 5km lange und mit jeweils 165 Höhenmetern sehr anspruchsvolle Strecke bewältigen. Nach einem guten Start konnte sich Lea Kumpf in der Spitzengruppe auf Position sieben setzen, erlitt dann aber technisches Biker-Pech. Die Kette sprang ihr vom Kettenblatt, so dass sie mehrere Konkurrentinnen ziehen lassen musste, bis sie ihr Rad repariert hatte. Den Rückstand konnte sie leider nicht mehr wettmachen, so dass sie nach knapp 45 Minuten auf dem 15. Platz ins Ziel kam. Durch das tolle Ergebnis am Vortag konnte sie sich aber trotzdem auf den 9. Platz in der Gesamtwertung nach vorne schieben. Am kommenden Wochenende wir sie mit anderen Fahrern des VfR Waldkatzenbach beim zweiten Lauf des MPDV-Mountainbike-Cups in Mannheim am Start.

 

 Bild maho: Das Bild zeigt die Mountainbiker bei den Rennen

 

Mountainbike-Kids des VfR Waldkatzenbach erfolgreich in Süddeutschland

maho. Die Mountainbike-Kids des VfR Waldkatzenbach sind auch während dieser Saison wieder bei etlichen Rennen in Süddeutschland vertreten und erreichen obere Platzierungen. So erreichte Lea Kumpf Mitte Mai den 2. Platz in der Klasse U15 beim „Alb Gold Junior Cup“. Dieser Wettkampf aus einer Rennserie mit insgesamt 6 Rennen, wurde heuer im Rahmenprogramm des zur gleichen Zeit in Albstadt auf der Schwäbischen Als ausgetragenen deutschen Rennens zum Mountainbike Weltcup der UCI ausgetragen.

Über das Pfingstwochenende standen zum Bienenmarkt die Rennen zum Michelstädter-Citycross an. Am Morgen des Renntags konnten die Nachwuchsbiker bei den Technikwettbewerben ihre fahrerischen Fähigkeiten zeigen. Sie mussten dabei versuchen verschiedene Hindernisse fehlerfrei zu durchfahren, um entsprechend Punkte für die Startplatzierung zum Rennen zu sammeln. Am Mittag starteten dann die einzelnen Klassen zu ihren Rennen durch die Mittelstädter Altstadt, Teile des Parks und durch den Burggraben. In der Klasse U9 startete Adelaide Craviolo für den VfR Waldkatzenbach als jüngste Teilnehmerin, in der Klasse U11 und erreichte den 5. Platz. Im Anschlussrennen gingen ihre Geschwister Altea-Maria und Sebastiano Cravioloan den Start, Sebastiano leider von der letzten Position aus. Dennoch erreichte er den 15. Platz, während seine Schwester nach einem schlechten Start triumphierte und auf das Siegerpodest steigen durfte. Auch Lea Kumpf siegte an diesem Tag, n der Klasse U15 startete sie beim letzten Schülerrennen des Tages Während in der ersten Rennhälfte mehrmals die Führung  wechselte, konnte sie gegen Rennende einen kleinen Vorsprung herausfahren und den Kampf um Platz 1 nach 14 Runden gewinnen.

Am ersten Juni-Wochenende stand das erste Rennen der Saison zum „MPDV-Cup“ in Untermünkheim im Kreis Schwäbisch Hall an. Nach Rückzug der LBS Bausparkasse als Hauptsponsor, konnte die Mosbacher Software-Firma MPDV als Geldgeber für diesen Nachwuchscup für junge Mountainbiker gewonnen werden. Für den VfR Waldkatzenbach startete bei hochsommerlichen Temperaturen Silas Joho in der Jugendklasse U17 im ersten Rennen des Tages. Nach Beendigung der insgesamt 5 Runden, verfehlte er das Treppchen knapp und landete auf dem undankbaren vierten Platz.

Die jüngste Teilnehmerin des VfR Waldkatzenbach, Adelaide Craviolo, erreicht mit dem zweiten Platz in der Klasse U9 den einzigen Podestplatz an diesem Tage für ihren Verein. Ihr Bruder Sebastiano Craviolo kam im Rennen der Klasse U11 bei den Jungs auf den 8. Platz und im gleichen Rennen erreichte Altea-Maria den 4. Platz bei den Mädchen.

 

Bild 1 maho: links oben: Altea Maria Craviolo, links unten: Lea Kumpf, rechts oben: Sebastiano Craviolo, rechts unten: Adelaide Craviolo

Bild 2 maho: Siegerehrung in Albstadt (ganz links Lea Kumpf)

 

Bild 3 maho: Teilnehmer in Michelstadt: v.l.n.r.: Lea Kumpf, Altea Maria Craviolo,  Sebastiano Craviolo, Adelaide Craviolo

 

 

Perfekte Bedingungen beim Mosca-MTB-Festival 2018

maho. Strahlender Sonnenschein, angenehme Temperaturen und eine bestens vorbereitete Strecke summierten sich am Wochenende beim Mosca-Mountainbike-Festival  2018 zu perfekten Bedingungen für die 213 Teilnehmerinnen und Teilnehmer.  Seit über 20 Jahren richtet die Radsportabteilung des VfR Waldkatzenbach am Katzenbuckel äußerst professionell organisierte Mountainbike-Rennen aus. Seit 2017 als 3 Stunden MTB-Marathon und dieses Jahr erstmalig mit E-Mountainbike-Beteiligung.

Ab 10 Uhr am Morgen stürzten sich die gemeldeten Kinder und Jugendlichen auf unterschiedlich langen Cross-Country-Strecken  der Klassen U9 bis U17. Ohne Unfälle und Verletzungen, dafür aber mit viel Spaß auf Waldwegen, Wiesen und Singletrails konnten die Schnellsten ermittelt werden. Im Rennen U9 waren dies Lina Schwarz und Niklas Schork, bei den unter 11-jährigen Altea Maria Craviolo und Kai Nostadt. Im Rennen U13 siegten Kim-Lia Knopf und Felix Tritschler sowie im Rennen U15 Lokalmatadorin Lea Kumpf und Lennis Kampp. Im Rennen der 15-16jährigen waren Mira Rehberger und Lennart Krayer erfolgreich. Alle Teilnehmerinnen erhielten eine Urkunde und eine Medaille, die Erstplatzierten zudem Sachpreise.

Florian Steiner moderierte im Start-/Zielbereich und im Festzelt, wo für Kohlenhydrate und Flüssigkeit ausreichend gesorgt war.  Auch in diesem Jahr wurde wieder ein Teil der Rennstrecke ins Zelt gelegt, so ging es bei jeder Runde für die  Bikerinnen und Biker an Tischen und Bänken vorbei und niemand verpasste in der Pause das Renngeschehen. Ein großer Bildschirm zur Live-Verfolgung der Zeiten aller Teilnehmer,  vervollständigte das Angebot. Die launige Moderation Steiners förderte die entspannte Stimmung und motivierte zudem die Rennteilnehmer.

Um 13 Uhr fiel der Startschuss für das Katzenbuckel-3 Stunden-Rennen.  Durch die unterschiedlichen Teilnahmemöglichkeiten können bei diese Veranstaltungsform ambitionierte Cross-Country- und Marathon-Racer als auch Touren-Mountainbiker Rennatmosphäre erleben. Durch die Teilnahme im Team werden auch Laktatjünger fündig, deren Zeit, Geld oder Motivation zu begrenzt sind , um die 3 Stunden als Einzelfahrer zu bewältigen. 

Es wurden Rennen in  Damen, Herren und Mixed-Wertungen für 2er- sowie 3er-Teams, mit unterschiedlicher Rundenzahl, gefahren. In der Königsklasse der Einzelfahrer ging beim 3h Rennen der Herren Tobias Kurz, Jahrgang 1984 vom Radsport-Rhein-Neckar mit einer Gesamtzeit von 2:49:58 h als Sieger ins Ziel, Tina Durst, Jahrgang 1981 vom RSV Concordia 1920 Forchheim e.V., dominierte die Damen dieser Klasse in einer Zeit von 2:57:52 h. In der Masters-Wertung der Teilnehmer ab 40 Jahren war Stefan Knopf, Jahrgang 1971 und ebenfalls vom Radsport-Rhein-Neckar mit einer Zeit von 2:52:14 h siegreich ebenso wie bei den Damen in dieser Altersgruppe, Claudia Heiß, Jahrgang 1978 vom RV Badenia Linkenheim mit einer Zeit von2:57:19 h.
Die Zweierteam-Wertung der Herren gewannen Nico Fechtmann und Marcel Reiß, die Herren-Master-Wertung entschieden Jürgen Zaar und Erik Hühnlein für sich. Bei den Damen gab es für die Zweiterteam-Wertung keine Meldung, dafür entschieden das Mixed-Team Torsten Eiermann und Lena Schärtl als das „Doppelte Lottchen“ die Wertung für sich. Im Dreierteam waren bei den Herren Alexandros Megas, Philipp Placy und Norman Böttcher erfolgreich. Die Lokalmatadoren der Familie Kaufmann Jan-Philipp, Marvin und Steven standen unter lautem Beifallsgetöse als die „Kaufmanns Buwe“ als dritte auf dem Podest. Ganz oben auf dem Podest der Damen standen dafür Mareen Werner, Stefanie Kraft und Evelin Weis. Das Herren-Masters gewannen Tino Weickelt, Wolfgang Lenhardt und Andreas Köhler. Das Damen-Masters ging auf das Konto von Simone Liesenberg, Tatjana Blazejewski und Isabel Schilla. Im Mixed gewann Familie Kratzer, Thomas, Thilo und Iris.

Erstmalig in der Geschichte der Rennen am Katzenbuckel konnte in diesem Jahr auch mit E-Mountainbikes, also mit elektronischer Unterstützung gestartet werden. Ab 14:00 startet das 1stündige Rennen mit eigener Wertungsklasse auf dem bewährten Rundkurs des 3h-Rennens. Als Sieger gingen dabei mit einer Gesamtzeit von 1:10:57 h Stefan Öhmig und bei den Damen mit einer Zeit von 1:13:05, Andrea Koch hervor.

Bei der abschließenden Siegerehrung dankte Florian Steiner für den „Einsatz-Marathon“ des Helferteams, ohne den eine professionelle Ausrichtung eines derart vielfältigen Rennens, über Jahrzehnte nicht möglich wäre. Besonders freute ihn auch das nahezu unfallfreie Rennen, dass ohne größere Verluste und Verletzungen ausgekommen war. Er erinnerte auch daran, dass es ohne Sponsoren kaum möglich wäre das Rennen zu gestalten und dankte damit allen die sich finanziell beteiligt hatten. Ein besonderer Dank ging auch an Fotograf Thomas Laub und an Hans Weis, der seit Beginn für die selbstgemachten Pokale sorgt.

VfR Waldkatzenbach- Vorstand Uwe Bornmann berichtete am Rande des Rennens von der baldigen Eröffnung eines Dirtbike-Parks am Waldkatzenbacher Sportplatz. Das von einem Ingenieurbüro geplante und mit dem „Leader-Programm“ geförderte Projekt, soll noch in 2018 der Öffentlichkeit zur Verfügung stehen.