VfR-Waldkatzenbach

Radsport - Fußball - Fitness

Logo zum Bike Festival

Sponsoren

MOSCA Strapping SystemsElektro WunderLogoGelita 200pxskd stadtmakler logo 173pxReha-Zentrum Neckar-OdenwaldSparkasse-Neckar-OdenwaldMühle GeßmannErdinger AlkoholfreiAndreas Huy GartengestaltungGrafikbüro Wildwuchs Logo sebamed Bike Day

 

 

 



 Mitglieder des VfR bei der Sportlerehrung

Bei der diesjährigen Sportlerehrung im Zuge des Neujahrempfangs der Gemeinde Waldbrunn wurden auch wieder einige Mitglieder der Radsportabteilung des VfR geehrt.

Diese sind:

Bronzene Medaille:

Andrea Krauth-Banspach, Sarah Joho, Lea Kumpf und Alexander Schröder

Goldene Medaille:

Hannes Banspach und Michael Kochendörfer

Herzlichen Glückwunsch!!!

 

Latest New's

Mountainbiker vom VfR Waldkatzenbach beim City Cross Michelstadt am Start

Pfingstmontag wurde im Zuge des Bienenmarktes wieder der traditionelle Michelstädter City Cross ausgetragen. Dieses tolle Rennen durch die Gassen der historischen Michelstädter Altstadt und den angrenzenden Burggraben zählt zum Mountainbike Hessencup und wurde auch dieses Jahr wieder durch den ehemaligen Olympiateilnehmer Ralph Berner organisiert. Dieses Jahr war der Wettergott gnädiger gestimmt als bei den bisherigen Wettbewerben und so konnten alle Rennen im Trockenen absolviert werden. Auch bei diesem Wettbewerb waren wieder einige Fahrer vom VfR Waldkatzenbach mit am Stadt.

Wie üblich mussten von den Schülern gleich morgens verschiedene Hindernisse beim Technikparcours  bewältigt werden, die für die Gesamtwertung zur Hälfte mit dem späteren Hauptrennen gewertet wurden, gleichzeitig aber auch für die Startaufstellung ausschlaggebend waren.

Hier konnten sich Nils Heid und Sarah Joho im Mittelfeld platzieren, während Noel Heid und Silas Joho (Cube - Bikehouse Bühler Mosbach) in ihren Klassen sehr gute Ergebnisse erreichten. Nach einer Pause starteten dann die jeweiligen Hauptrennen. Noel Heid stürzte leider gleich in der zweiten Runde von insgesamt acht Runden der Klasse U11 und kam schlussendlich auf dem 18. Platz ins Ziel. In der Klasse U13 schaffte es sein Bruder Nils Heid auf den 16. Platz und Sarah Joho erreichte Platz 4 bei den Mädchen. Im letzten Schülerrennen der Klasse U15 kam Silas Joho dann auf den 11. Platz.

Im Anschluss wurde dann das Hauptrennen gestartet, bei dem die Teilnehmer eine deutlich längere Runde mit ca. 2 km insgesamt neun Mal durchfahren mussten. Durch das Kopfsteinpflaster war hier  besondere Vorsicht geboten.

Hannes Banspach (Bike-House Bühler Mosbach) startete bei den Lizenzfahrer der Klasse U19 und konnte das Rennen aus der ersten Reihe in Angriff nehmen. Hannes konnte die ersten zwei Runden das schnelle Tempo der Führungsgruppe mithalten und lag bis dahin auf einem erfolgversprechenden dritten Platz. Leider sprang ihm dann die Kette ab, und er verlor viel Zeit auf die Führungsgruppe. Durch deren hohes Tempo konnte er die Lücke leider nicht mehr schließen, so dass er das Rennen mit einem trotzdem zufriedenen fünften Platz beenden konnte.

Bild: das linke Bild zeigt Hannes Banspach (1. Reihe ganz rechts) und das rechte die Teilnehmer der Schülerrennen: Nils Heid, Sarah Joho, Noel Heid und Silas Joch (v. l. n. r.)

 

Winterhauchbiker starten beim LBS-Cup in Waibstadt

Am 28. Mai starteten die Fahrer des VfR Waldkatzenbach beim 3. Lauf des Mountainbike LBS-Cups in Waibstadt. Bei hochsommerlichen Temperaturen mussten die Teilnehmer einen technisch äußerst anspruchsvollen Kurs durch den Bikepark der Kraichgaubiker Waibstadt und das angrenzende Wiesengelände bewältigen.

Bereits am Vormittag mussten die Schülerklassen  einen Technikparcours und die Älteren auch einen Slalom befahren, deren Ergebnisse die spätere Startaufstellung der Hauptrennen ergaben.

In der jüngsten Klasse U9 mussten die Kinder zwei kleine Runden im Bikepark durchfahren. Hier stellte der VfR mit Adelaide Craviolo die jüngste Teilnehmerin im gesamten Starterfeld, die auf dem sechsten Platz ins Ziel kam. Ihr Bruder Sebastiano verpasste bei den Jungs mit dem vierten Platz bei diesem Rennen ganz knapp einen Podestplatz.

Die Klasse U11 mussten in zwei Rennrunden jeweils zwei Anstiege im Bikepark bewältigen. Alexander Schröder konnte nach einem fehlerfreien Technikparcours aus der ersten Reihe starten. Leider musste er einige Gegner ziehen lassen, konnte aber mit dem siebten Platz ein tolles Ergebnis einfahren. Ferner erreichte Altea Maria den sechsten Platz bei den Mädchen und Noel Heid den 20. bei den Jungs.

In der Klasse U13 war das Rennen als Sichtungsrennen ausgeschrieben, so dass insgesamt 32 Jungs und 14 Mädchen aus ganz Süddeutschland angereist waren. In der Mittagshitze musste diese Klasse schon vier Runden mit jeweils drei Anstiegen bewältigen. Bei den Jungs erreichten Nils Heid den 21. und Finn Weber nach Sturz und Defekt den 24. Platz.
Bei den Mädchen konnte sich Lea Kumpf nach einem starken Rennen über den fünften Platz freuen und Sarah Joho kam als 13. ins Ziel.

Die Klasse U15 mussten die gleiche Strecke, jedoch fünf Runden, durchfahren. Bei den Jungs erreichte Silas Joho (Cube/Bike House Bühler Mosbach) den 14. Platz.

Nach der Mittagspause starteten dann die Jugend/Junioren und Damen Hobby Rennen. Nach fast einjähriger Rennpause ging Hanna Banspach spontan auf die 2,3km und 80 HM lange Strecke. Da sie als eine der wenigen Fahrerinnen an den Start ging, konnte sie in ihrer Altersklasse U17 Platz 1 belegen. Andrea Kraut-Banspach fuhr in der Damenklasse als Fünfte über die Ziellinie.

Gleich im Anschluß startete Hannes Banspach (Bikehouse Bühler Mosbach) in der Junioren Lizenzklasse U19. Auf der sehr abwechslungsreichen Strecke lieferte er sich ein spannendes  Rad an Rad Rennen mit Sven Schmid von den Kraichgaubikern Waibstadt. In der letzten von sieben zu fahrenden Runden musste er Sven ziehen lassen. Hier zollte Hannes Tribut für das ein Tag zuvor gefahrene UCI Rennen auf der Weltcupstrecke in Albstadt.  In Waibstadt belegte Hannes den 4. Platz.

Das nächste Rennen zum LBS-Cup findet  am 25. Juni in Oberlengenhardt (Landkreis Calw im Nordschwarzwald) statt.

 

Bild: die Bilder zeigen Teilnehmer des VfR Waldkatzenbach. Von links nach rechts: Sebastiano Craviolo, Nils Heid und Finn Weber

 

Vier Podestplätze für die Winterhauchbiker

Am Sonntag den 21. Mai fand rund um die Pfingstbergschule in Mannheim der zweite Lauf zum LBS-Mountainbike-Cup statt.

Bei strahlendem Sonnenschein fanden sich schon früh morgens ein großer Teil der insgesamt über 160 Biker zu den verschiedenen Rennen ein. Mit dabei waren auch wieder zwölf Fahrer aus dem Winterhauch. Am Vormittag starteten die Schüler mit den Slalom- und Technikwettbewerben, um hier die Startplätze für die späteren Hauptrennen zu ermitteln. Da die Mannheimer Streckenführung traditionell sehr eng und kurvenreich ist, und dadurch nur an wenigen Stellen überholt werden kann,  war hier ein guter Startplatz sehr wichtig. Die Fahrer des VfR blieben hier zwar etwas hinter ihren Erwartungen zurück, aber am Ende durften sich doch einige über einen Platz auf dem Siegerpodest freuen.

So konnte Sebastiano Craviolo bei den Kleinsten in der Klasse U9 einen tollen dritten Platz herausfahren und seinen verdienten Pokal mit nach Hause nehmen. Seine Schwester Altea Maria Craviolo erreichte in der Klasse U11 den fünften Platz. Bei den Jungen kam Alexander Schröder auf den sechsten und Noel Heid auf dem 13. Platz. In der Klasse U13 weiblich schaffte es Lea Kumpf, ebenfalls mit einem dritten Platz, auf das Siegertreppchen. Sarah Joho kam in dieser Klasse auf dem achten Rang in Ziel. Bei den Jungs in dieser hart umkämpften Klasse kam Nils Heid auf dem

13. und Finn Weber dem 18. Platz ins Ziel. In der Klasse U15 männlich schaffte es Silas Joho (Cube - Bike House Bühler Mosbach)auf den neunten Platz.

Der Nachmittag begann mit dem Hobby-Rennen der Jugend, Junioren sowie der Damen. In der Damenklasse gingen für den VfR Waldkatzenbach Anja Kumpf und Andrea Kraut-Banspach an den Start. Die 2,9 km lange fast flache Strecke, die jedoch am Schluss mit einem Slalom-Parcours gespickt war, mussten die Damen viermal befahren. Andrea Kraut-Banspach kam als Dritte über die Ziellinie, Anja Kumpf konnte mit einem fünften Platz das gute Ergebnis der Damen für den VfR abrunden. 

Gleich im Anschluss startete Hannes Banspach für den VfR Waldkatzenbach (Bike House Bühler Mosbach) in der Junioren U19 Lizenzklasse.  Hannes hatte zwar die gleiche Strecke wie die Damen zu fahren, jedoch musste er die Runden sechsmal absolvieren. Leider wurde er in der ersten Runde im Slalom so eindeutig behindert, dass es ihm unmöglich war zu überholen. Er konnte sein gutes  Anfangstempo halten, lag zwischendrin auf Platz zwei, was am Ende aber doch nicht reichte. Am Schluss konnte sich Hannes mit einer Zeit von 51:49 Minuten über einen dritten Platz freuen.

Das nächste LBS-Cup Rennen findet schon am kommenden Sonntag, 28. Mai 2017, in Waibstadt statt. 

Bild: das linke Bild zeigt die Teilnehmer des VfR Waldkatzenbach in Mannheim, das rechte Hannes Banspach

 

VfR Biker starten beim Alb Gold Junior Cup in Böhringen

Am vergangenen Sonntag fand das zweite Mountainbike Rennen des  Alb Gold Junior Cups, der größten MTB Rennserie Süddeutschlands im Kinder- und Jugendbereich, in Böhringen statt.

Vom VfR Waldkatzenbach gingen Hannes Banspach und Lea Kumpf an den Start.

Da der Start für die Lizenzfahrer Altersklasse U19, in diesem Fall für Hannes,  für 9.00 Uhr angesetzt war, blieb nach einer sehr frühen Anreise wenig Zeit zur Streckenbesichtigung. Da es schon am Samstagabend angefangen hatte zu regnen, war die schwere Strecke stark aufgeweicht.

Hannes hatte zwar einen guten Start, konnte aber das sehr schnelle Tempo auf der anspruchsvollen Strecke über sieben Runden nicht ganz mithalten. Nach einer Gesamtzeit von 1:06 Stunden fuhr Hannes als Fünfter über die Ziellinie und konnte zufrieden die Heimreise antreten.

In der Klasse U13 musste Lea Kumpf vormittags zuerst beim Technikwettbewerb antreten. Hier mussten in zwei Durchgängen nacheinander verschiedene Hindernisse befahren werden. Während es im ersten Teil nicht so klappte, lief es für sie in der zweiten umso besser, so dass sie ihr mit dem dritten Gesamtplatz auf das Podest reichte und einen tollen Pokal mit nach Hause nehmen konnte.

Am späten Nachmittag startete Sie dann im Cross-Country Rennen, wobei die Strecke durch den Regen und die bereits stattgefundenen Rennen stark aufgeweicht gewesen ist. Die Startaufstellung erfolgte nach aktuellem Gesamtstand des Cups, so dass sie in der letzten Reihe aus starten musste. In der ersten Runde konnte sie ein paar Plätze gut machen, und sich im vorderen Mittelfeld einsortieren, so dass sie nach drei Runden auf dem sechsten Platz ins Ziel kam. 

Das Bild zeigt Hannes Banspach und Lea Kumpf vom VfR Waldkatzenbach