VfR-Waldkatzenbach

Radsport - Fußball - Fitness

Sponsoren

MOSCA Strapping SystemsElektro WunderLogoGelita 200pxskd stadtmakler logo 173pxReha-Zentrum Neckar-OdenwaldSparkasse-Neckar-OdenwaldMühle GeßmannErdinger AlkoholfreiAndreas Huy GartengestaltungGrafikbüro Wildwuchs Logo sebamed Bike Day

 

 

 

Wir brauchen dringend eure Hilfe!!!

Die ING-DiBa hat eine große Spendenaktion gestartet, bei der wir 1.000 EUR gewinnen könnten. Dieses Geld bräuchten wir dringend für die Realisierung unseres geplanten Bikeparks und würde uns diesem Ziel deutlich näher bringen.

Wir sind aber leider drei Wochen nach den anderen Teilnehmern gestartet, da wir erst jetzt von dieser Aktion erfahren haben. Es wäre super wenn ihr für uns voten würdet, um doch noch an dieses Geld zu kommen.

Die Aktionsseite der ING-DiBa findet Ihr hier: Du und Dein Verein

Bitte teilt und verbreitet dieses Nachricht auch unter Euren Freunden.



Am 28. Mai starteten die Fahrer des VfR Waldkatzenbach beim 3. Lauf des Mountainbike LBS-Cups in Waibstadt. Bei hochsommerlichen Temperaturen mussten die Teilnehmer einen technisch äußerst anspruchsvollen Kurs durch den Bikepark der Kraichgaubiker Waibstadt und das angrenzende Wiesengelände bewältigen.

Bereits am Vormittag mussten die Schülerklassen  einen Technikparcours und die Älteren auch einen Slalom befahren, deren Ergebnisse die spätere Startaufstellung der Hauptrennen ergaben.

In der jüngsten Klasse U9 mussten die Kinder zwei kleine Runden im Bikepark durchfahren. Hier stellte der VfR mit Adelaide Craviolo die jüngste Teilnehmerin im gesamten Starterfeld, die auf dem sechsten Platz ins Ziel kam. Ihr Bruder Sebastiano verpasste bei den Jungs mit dem vierten Platz bei diesem Rennen ganz knapp einen Podestplatz.

Die Klasse U11 mussten in zwei Rennrunden jeweils zwei Anstiege im Bikepark bewältigen. Alexander Schröder konnte nach einem fehlerfreien Technikparcours aus der ersten Reihe starten. Leider musste er einige Gegner ziehen lassen, konnte aber mit dem siebten Platz ein tolles Ergebnis einfahren. Ferner erreichte Altea Maria den sechsten Platz bei den Mädchen und Noel Heid den 20. bei den Jungs.

In der Klasse U13 war das Rennen als Sichtungsrennen ausgeschrieben, so dass insgesamt 32 Jungs und 14 Mädchen aus ganz Süddeutschland angereist waren. In der Mittagshitze musste diese Klasse schon vier Runden mit jeweils drei Anstiegen bewältigen. Bei den Jungs erreichten Nils Heid den 21. und Finn Weber nach Sturz und Defekt den 24. Platz.
Bei den Mädchen konnte sich Lea Kumpf nach einem starken Rennen über den fünften Platz freuen und Sarah Joho kam als 13. ins Ziel.

Die Klasse U15 mussten die gleiche Strecke, jedoch fünf Runden, durchfahren. Bei den Jungs erreichte Silas Joho (Cube/Bike House Bühler Mosbach) den 14. Platz.

Nach der Mittagspause starteten dann die Jugend/Junioren und Damen Hobby Rennen. Nach fast einjähriger Rennpause ging Hanna Banspach spontan auf die 2,3km und 80 HM lange Strecke. Da sie als eine der wenigen Fahrerinnen an den Start ging, konnte sie in ihrer Altersklasse U17 Platz 1 belegen. Andrea Kraut-Banspach fuhr in der Damenklasse als Fünfte über die Ziellinie.

Gleich im Anschluß startete Hannes Banspach (Bikehouse Bühler Mosbach) in der Junioren Lizenzklasse U19. Auf der sehr abwechslungsreichen Strecke lieferte er sich ein spannendes  Rad an Rad Rennen mit Sven Schmid von den Kraichgaubikern Waibstadt. In der letzten von sieben zu fahrenden Runden musste er Sven ziehen lassen. Hier zollte Hannes Tribut für das ein Tag zuvor gefahrene UCI Rennen auf der Weltcupstrecke in Albstadt.  In Waibstadt belegte Hannes den 4. Platz.

Das nächste Rennen zum LBS-Cup findet  am 25. Juni in Oberlengenhardt (Landkreis Calw im Nordschwarzwald) statt.

 

Bild: die Bilder zeigen Teilnehmer des VfR Waldkatzenbach. Von links nach rechts: Sebastiano Craviolo, Nils Heid und Finn Weber

 

Latest New's

Saisonende mit Podestplatz

Am 08. Oktober 2017 fand der 12. Lautertal Bikemarathon in Spiegelberg statt. Für den VfR Waldkatzenbach gingen Hannes Banspach (Bikehouse Bühler Mosbach)  und Karl Stumpf  an den Start.

Beide wählten die Kurzstrecke um Spiegelberg und den Schwäbischen Wald. Die Strecke mit einigen Trails war 27 km lang mit 735 Höhenmetern. Da es nachts geregnet hatte und auch während des Rennes noch regnete war die Strecke sehr schlammig. Ohne Schwierigkeiten kam Hannes gut durch die rutschigen Trails und konnte hier etwas Zeit gut machen.

Nach 1:16 Stunde fuhr Hannes als Zweiter in der Altersklasse Junioren in einem stark besetzten Fahrerfeld über die Ziellinie und beendete seine diesjährige Mountainbikesaison mit einem Podestplatz.

Karl Stumpf erreichte in der Altersklasse Senioren 3 einen hervorragenden 4. Platz.  

Das Foto zeigt Hannes Banspach.

 

Erneut erfolgreiches Wochenende der VfR Biker

Die diesjährige Mountainbike Saison geht langsam ihrem Ende entgegen und als eines der letzten Rennen fand am vergangenen Wochenende in Freudenstadt das Finale der Mountainbike Bundesliga statt. Es startete in der Klasse U19 Hannes Banspach (Bikehouse Bühler Mosbach) zu seinem zweiten Bundesligarennen überhaupt. Leider durfte am Renntag aus Sicherheitsgründen der schwierigste Streckenabschnitt nicht befahren werden, der im Training Hannes Banspach noch besonders gelegen hatte. So konnte er seine technischen Vorteile nicht ganz ausspielen und war im Ziel mit seinem 31. Platz zwar nicht ganz zufrieden. Trotzdem war dies ein gutes Ergebnis in dieser hart umkämpften Klasse der höchsten deutschen Mountainbike-Liga.

Bereits am Vortag startete Lea Kumpf im Alb-Gold Junior Cup, der als Rahmenveranstaltung zu den Bundesligarennen ausgetragen wurde. Im Vergleich zu den meisten anderen Veranstaltungen, wurde hier dieses Mal der Technikwettbewerb komplett getrennt vom Cross-Country-Rennen gewertet, was ihr sehr entgegen kam. So erreichte sie die höchste Punktzahl im Technikteil und damit den Sieg in dieser Kategorie. Am Nachmittag stand dann das Cross-Country-Rennen über insgesamt fünf Runden an, das sie auf Grund der Cup-Wertung vom letzten Startplatz in Angriff nehmen musste.  Bereits während der ersten Runde konnte sie sich bis auf den dritten Platz vorkämpfen. Kurz darauf gelang es ihr noch eine weitere Konkurrentin zu überholen, und den Abstand zur Führenden verkürzen. Diese forcierte dann aber das Tempo, so dass für Lea Kumpf die Lücke nicht mehr zu schließen war. Mit fünf Sekunden Rückstand kam sie auf dem zweiten Platz ins Ziel.

Am Sonntag fanden dann in Darmstadt die Finalläufe zum Rhein-Main-Cup an. Der VC Darmstadt hatte eine interessante Strecke innerhalb und rund um das vereinseigene Velodroms mitten in Darmstadt aufgebaut. Bei tollem Wetter konnte Lea Kumpf in der Klasse U13 Lizenz mit einem Start-Ziel-Sieg das zweite Mal an diesem Wochenende ganz oben auf dem Treppchen Platz nehmen. Gebremst durch einen Defekt an seiner Gabel, kam Justin Franz in der Klasse U13 Hobby auf den 15. Platz bei den Jungs und Sarah Joho auf den 3. Platz bei den Mädchen. Da sie an fast allen Cup-Rennen teilgenommen hatte, wurde sie auch in der Gesamtwertung gewertet, in der sie den tollen dritten Rang belegte. Ihr Bruder Silas Joho (Bikehouse Bühler Mosbach) startete im Anschluss in der Klasse U15 Hobby. Leider konnte er seinen zweiten Platz vom letzten Rennen nicht wiederholen. Nach dem Start konnte er sich zwar an die Spitzengruppe hängen, deren Tempo dann aber nicht ganz mitgehen. Nach einem spannenden Rennen mit einigen Positionswechseln fuhr er mit dem vierten Platz denkbar knapp am Podest vorbei. Dadurch konnte er sich auch in der Gesamtwertung leider nicht mehr verbessern und landete hier ebenfalls auf dem undankbaren vierten Platz.

 

Bild: das linke Bild zeigt die Teilnehmer vom VfR Waldkatzenbach nach den Siegerehrungen (v.l.n.r. Silas Joho, Lea Kumpf, Sarah Joho und Justin Franz),die anderen Bilder zeigen die Teilnehmer während den Rennen (v.lo.n.ru.: Silas Joho, Sarah Joho, Justin Franz und Lea Kumpf)

 

Erfolgreiches Wochenende für VfR Biker

Am vergangenen Sonntag den 17. September nahmen Fahrer des VfR Waldkatzenbach an verschiedenen Veranstaltungen teil. So unter anderem beim mittlerweile 17. Odenwälder Bike Marathon in Hirschberg an der Bergstraße vor den Toren Heidelbergs. Bei Temperaturen knapp über zehn Grad gingen morgens Hannes Banspach (Bikehouse Bühler Mosbach) und Karl Stumpf auf die Kurzstrecke mit einer Länge von 30 km und 800 Höhenmetern. Hannes Banspach konnte sich am Start auf Position drei des insgesamt 130 Teilnehmer großen Starterfeldes setzen. Nach der  Startschleife von 5 km behauptete er sich immer noch in den Top Ten bevor es auf die Hauptstrecke rund um Hirschberg mit schönen Trailpassagen durch die umliegenden Wälder und  Weinberge ging. Nach 1:20 h erreichte Hannes das Ziel als Zweiter in der Altersklasse Junioren U19 und 7. der Gesamtwertung des Starterfeldes.

Karl Stumpf erreichte in der Altersklasse Senioren 4 ebenso einen hervorragenden 2. Platz.

achmittags standen dann die Schülerrennen an, bei denen ebenfalls einige VfR Biker am Start waren. In der Klasse U11 konnte Noel Heid den 11. Platz erreichen und sein Bruder Noel Heid feierte in der Klasse U13 mit dem 2. Platz seinen ersten Podestplatz bei einem Mountainbike-Rennen. Bei den Mädchen in dieser Klasse siegte Lea Kumpf.

Am gleichen Tag fand das vorletzte Rennen des Rhein-Main-Cups in Mainz statt. Für den VfR Waldkatzenbach gingen hier Sarah und Silas Joho (Bike House Bühler Mosbach / Cube) an den Start. Die U13 hatte einen anspruchsvollen Rundkurs mit 2,2 km, der mit Palettenhindernissen gespickt war, 3 mal zu bewältigen, die  U15 fuhr die gleiche Strecke 4 mal. Sarah Joho konnte dabei den 1. Platz belegen und ihr Bruder Silas konnte sich über einen 2. Platz freuen. Durch diese gute Platzierung holte er einige Punkte gegenüber seinen Konkurrenten auf.  Damit wird es beim letzten Rennen, das am kommenden Sonntag in Darmstadt ausgetragen wird, nochmal richtig spannend um die Podestplätze in der Gesamtcupwertung.

 

Bild: das linke Bild zeigt Sarah und Silas Joho, in der Mitte oben Nils Heid und Lea Kumpf, Mitte unten Noel Heid und auf dem rechten Bild Hannes Banspach (Dritter von rechts)

 

Finalrennen des LBS-Mountainbike-Cups

Am 9. September fanden in Remchingen bei Karlsruhe die Finalläufe des aus insgesamt sechs Rennen bestehenden LBS-Mountainbike-Cups statt.

Bereits morgens um 9 Uhr mussten die Schülerklassen eine Techniksektion und eine Slalomstrecke befahren. Die hier erreichten Ergebnisse waren ausschlaggebend für die Startpositionen des späteren Hauptrennens, welches im Jagdstartmodus durchgeführt wurde, d.h. die einzelnen Gruppen starten zeitversetzt.

Teilnehmer für den VfR Waldkatzenbach waren in der Klasse U11 Noel Heid und Altea Maria Craviolo. Noel Heid startete vom 17. Startplatz bei den Jungs und Altea Maria Craviolo vom 6. bei den Mädchen und genau diese Positionen belegten sie auch nach den zwei Runden des Hauptrennens.

In der Klasse U13 waren insgesamt drei Teilnehmer aus Waldkatzenbach am Start. Bei den Jungs startete Nils Heid und bei den Mädchen Sarah Joho und Lea Kumpf, die ihren zweiten Cup-Gesamtplatz verteidigen wollte. Sarah Joho erreichte durch eine solide Leistung in der Technik den 11. Startplatz, während Lea Kumpf nach einer fehlerfreien Leistung, gemeinsam mit der Cup-Führenden von der ersten Startreihe das Rennen in Angriff nehmen konnte. In der zweiten von insgesamt drei Runden musste Sie allerdings eine Konkurrentin vorbei lassen, deren Tempo sie nicht ganz halten konnte, schaffte es mit dem dritten Platz aber auf das Siegerpodest . Sarah Joho kam in diesem Rennen bei den Mädchen auf den 12. und Nils Heid bei den Jungen auf den 17. Platz.

In der Klasse U15 war Silas Joho (Bikehouse Bühler Mosbach) als einziger Teilnehmer für den VfR am Start. Nach Technik und Slalom konnte er das Rennen vom 14. Startplatz in Angriff nehmen, bei dem er nach den vier Runden als 15. ins Ziel kam.

Kurz vor der Mittagspause starteten dann die jüngsten Teilnehmer in der der Klasse U9. Hier ging mit Adelaide Craviolo eine der jüngsten Teilnehmerinnen an diesem Tag an den Start, die auf dem tollen 6. Platz ins Ziel kam.

Am Nachmittag startete dann Hannes Banspach (Bikehouse Bühler Mosbach) in der Lizenzklasse der Junioren U19 auf seine insgesamt acht Runden, mit jeweils knapp 2km Länge und fast 50 Höhenmetern.  Nach acht Runden auf der schwierigen uns sehr anspruchsvollen Strecke gelang ihm mit dem sechsten Platz wieder ein achtbarer Erfolg in dieser hart umkämpften Klasse, der ihm in der Gesamtwertung den 2. Platz sicherte.

In der Cup-Endwertung erreichten die Biker vom Winterhauch zwar nicht ganz die Ergebnisse von der letzten Saison, aber mit vier Podestplätzen in Gesamtwertungen können sie durchaus zufrieden sein. Folgende Platzierungen wurden in der Gesamtwertung erreicht:

U11 männlich: 7. Platz – Alexander Schröder, 17. Platz – Noel Heid; U11 weiblich: 5. Platz - Altea Maria Craviolo
U13 männlich: 22. Platz – Nils Heid, 28. Platz – Finn Weber; U13 weiblich: 2. Platz Lea Kumpf, 6. Platz Sarah Joho
U15 männlich: 9. Platz – Silas Joho
Damen Hobby: 3. Platz – Andrea Kraut-Banspach
Jugend Hobby weiblich: 2. Platz – Hanna Banspach
Junioren Lizenz: 2. Platz – Hannes Banspach

 

Bild: das linke Bild zeigt die Teilnehmer vom VfR Waldkatzenbach bei den Jugendrennen, das rechte Hannes Banspach während seines Rennens.