VfR-Waldkatzenbach

Radsport - Fußball - Fitness



Saisonstart 2019

 Nach der Zeitumstellung beginnt am 2. April 2019 wieder unser Kinder- und Jugendtraining.

Das Training findet jeden Dienstag um 17:30 Uhr statt und dauert bis gegen 19:00 Uhr. Treffpunkt ist das Vereinsheim des VfR Waldkatzenbach im Eberbacher Weg.

Interessierte Kinder ab ca. 6 Jahren, die schon Rad fahren können, dürfen gerne unverbindlich reinschnuppern. Neben einem funktionstüchtigem Fahrrad sollte man einen Helm und nach Möglichkeit eine Trinkflasche und Radhandschuhe mitbringen. Wer sich vorab informieren möchte, kann uns eine Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! senden.

 

 

 

VfR Mitglieder beim Neujahrsempfang ausgezeichnet

Beim Neujahrsempfang der Gemeinde Waldbrunn wurden wieder mehrere unserer Sportler ausgezeichnet.

Wie schon in den letzten Jahren konnte auch dieses Mal unser Extremsportler Michael Kochendörfer die Ehrenauszeichnung in Gold im Empfang nehmen. Unter anderem für seine Teilnahme am härtesten Radrennen Europas, dem Race Around Austria bei dem er nach dem Absolvieren von 2.200 Kilometer und 30.000 Höhenmetern in einer Zeit von 99:24 Stunden den dritten Platz erreichte. Mit dieser Zeit konnte er sich im Vergleich zu seiner letzten Teilnahme um 6 Stunden verbessern.

Außerdem erhielten Adelaide Craviolo, Silas Joho und Lea Kumpf die Bronzemedaille für ihre Siege bei den Bezirksmeisterschaften.

Das Bild zeigt von links nach rechts: Lea Kumpf, Michael Kochendörfer, Silas Joho und Adelaide Craviolo

  

"Zämed Duss" beim 20. Mountainbike-Marathon am Feneberg bei Oberstdorf

 (maho) Die beweglichen Ferientage nach dem Tag der Deutschen Einheit nutzte die "Mountainbike-Familie" des VfR Waldkatzenbach für einen Kurzurlaub mit Marathon-Rennen am Feneberg bei Oberstdorf. Das Rennen ist Teil der Ritchey Mountainbike Challenge mit insgesamt zehn Rennen. Für die MTN-Truppe war die Gesamtwertung allerdings unerheblich, es ging in erster Linie um den Spaß bei der Veranstaltung, den Genuß der Landschaft und das gute Miteinander. Übers Jahr verteilt verbringe man viel Zeit beim Training und auf Wettkämpfen gemeinsam, da mache ein Zusammensein mit sportlichem Akzent, aber ohne Leistungsdruck besonders Spaß, so die Teilnehmer.

 Allerschönstes Herbstwetter, ideale Streckenbedingungen und ein gut organisiertes Rennen empfing die Odenwälder im Allgäu, die sich für zwei der insgesamt vier Strecken angemeldet hatten. Die Hobby- und Familienrunde mit 16 km und 250 Höhenmetern nahmen dabei Clara Zwickert, Altea-Maria und Sebastiano Craviolo, Micaela Marangon und Sarah Joho in Angriff. Die Mittelstrecke mit 31 kam und 750 Höhenmetern nahmen sich dagegen Andreas Krähling, Rene Zwickert Domenico Craviolo sowie Silas ( Bikehouse Bühler Mosbach ) und Sven Joho vor. Zusätzlichen waren für die "Bergziegen" unter den Fahrern noch ein Marathon mit 50 km und 1.400 Höhenmetern sowie ein Extrem-Marathon mit 61 km und 2.000 Höhenmetern ausgeschrieben.

Silas Joho kam als erster der VfR-Starter in einer tollen Zeit mit 1:46 Stunden von der großen Runde, gefolgt von Domenico Craviolo, Rene Zwickert, Andreas Krähling und dessen Vater Sven Joho.

Bei der Hobbyrunde schaffte es Clara Zwickert als erste der Truppe ins Ziel, knapp gefolgt von Sebastiano Craviolo. Als dritte passierte dessen Schwester Altea-Maria die Ziellinie. Nachdem Sarah Joho gleich zweimal Pech mit ihrer Kette hatte, konnte sie mit etwas Zeitabstand zu den anderen kurz vor Micaela Marangon ins Ziel fahren.

 Nach dem Rennen war für alle klar, dass es auch beim 21.Feneberg MTB-Marathon in Oberstdorf "Zämed Duss" - zusammen draußen - mit den Mountainbikern vom Katzenbuckel geben wird.

Bilder (maho): Die Bilder zeigen die VfR-Truppe in Oberstdorf