VfR-Waldkatzenbach

Radsport - Fußball - Fitness



LBS Mountainbike Cup in Oberlengenhardt

Das insgesamt vierte von sechs Rennen zum LBS Mountainbike Cup fand am vergangenen Wochenende in Oberlengenhardt im Landkreis Calw im Nordschwarzwald statt. Auch bei diesem Rennen nahmen wieder einige Biker des VfR Waldkatzenbach die weitere Anreise in Kauf um an diesem technisch sehr anspruchsvollen Rennen teilzunehmen. Zumal der TV Oberlengenhardt im kommenden Jahr kein Mountainbike Rennen mehr ausrichten wird, so dass dieses Rennen das letzte an diesem Veranstaltungsort sein wird.

Im Vergleich zum letzten Jahr wurde die Strecke nochmals überarbeitet und die Abfahrten anspruchsvoller gestaltet, so dass diese für die Fahrer eine große Herausforderung darstellte.

Bereits am frühen Morgen mussten die Schülerklassen bei den einzelnen Technikwettbewerben antreten, wobei in der Klasse U9 kein anschließendes Cross-Country Rennen stattfand, so dass die Platzierung der Technik gleichzeitig das Gesamtergebnis bedeutete. Bei den Mädchen kam Adelaide Craviolo als jüngste Teilnehmerin auf den achten Platz, und genau den gleichen erreichte ihr Bruder bei den Jungs in dieser Klasse. In der Klasse U11 erreichte deren Schwester Altea-Maria Craviolo in der Technik die meisten Punkte und konnte so das Rennen von ganz vorne starten. Dort musste sie aber einige der starken Konkurrentinnen aus dem Schwarzwald und der Schwäbischen Alb ziehen lassen, aber am Ende reichte es trotzdem zu einem tollen 6. Platz. Bei den Jungs hatte Alexander Schröder etwas Pech in der Technik und musste  vom 19. Platz ins Rennen starten, konnte dort aber Platz um Platz gut machen, so dass er mit dem tollen 10. Platz wieder in die Top Ten fahren konnte.

Das Rennen der Klasse U13 war als Sichtungsrennen für einen Ländervergleichswettkampf in Frankreich ausgeschrieben, so dass hier fast 50 Jungs und Mädchen angemeldet waren. Lea Kumpf konnte nach einer durchwachsenen Technik von der dritten und Sarah Joho von der siebten Startreihe aus ins Rennen gehen. Diese Klasse musste bereits die große Runde, mit sehr anspruchsvollen Abfahrten und mehreren Anstiegen fahren. Am Ende der zwei Runden konnte sich Lea im Kampf um den 4. Platz im Zielsprint gegen eine Konkurrentin durchsetzen. Sie verfehlte das Podium zwar knapp, aber mit dem vierten Platz konnte sie sich in der Gesamtwertung weiter nach vorne schieben. Sarah Joho kam nach einem harten Rennen auf dem 12. Platz ins Ziel.

In der Klasse U15 ging Silas Joho für den VfR an den Start. In der Technik konnte er einen sehr guten 6. Platz erreichen und so das Rennen von den vorderen Plätzen in Angriff nehmen. Am Ende der insgesamt drei Runden kam er auf einem sehr guten 8. Platz ins Ziel.

Nach der Siegerehrung der jüngeren Klassen ging danach Hannes Banspach (Bikehouse Bühler Mosbach) in der Lizenzklasse U19 an den Start. Der 3 km lange und anspruchsvolle Rundkurs musste von ihm sechsmal gefahren werden. Hannes hatte zwar einen guten Start, fühlte sich jedoch nicht hundertprozentig in Form aufgrund eines Tages zuvor gefahrenen Rennens in Reudern. Er konnte das Rennen in Oberlengenhardt als Fünfter beenden.

Gleich im Anschluss starteten die Hobby-Klassen. Hier konnte Andrea Kraut-Banspach für den VfR Waldkatzenbach einen fünften Platz einfahren.  In der Klasse Jugend weiblich musste Hanna Banspach den Rundkurs dreimal fahren, und fuhr am Ende als Zweite über die Ziellinie.

Am 16. Juli findet in Mosbach/Nüstenbach der nächste Lauf zum LBS-Cup statt, welcher für die VfR'ler quasi das Heimrennen in diesem Cup ist und die Teilnehmer auf Unterstützung durch zahlreiche Zuschauer hoffen.

Bild: das linke Bild zeigt die VfR Teilnehmer am Schülerrennen, in der mittlere Andrea Kraut-Banspach und Hanna Banspach und das rechte Bild Hannes Banspach