VfR-Waldkatzenbach

Radsport - Fußball - Fitness

MOSCA Bike Festival 2017

Bike Festival



Ausschreibung 3h Rennen

Reglement / Ausschreibung (Es wurde aufgrund der einfacheren Textgestaltung jeweils die männliche Anrede / Textform gewählt. Dieser Text richtet sich gleichermaßen an weibliche und männliche Personen)

1. Katzenbuckel MTB 3 Stundenrennen des
VfR Waldkatzenbach 1964 e.V.

Termin 06.05.2017

Veranstaltungsort:

Sportgelände des VfR Waldkatzenbach 1964 e.V.
69429 Waldbrunn-Waldkatzenbach
(Die Anfahrt ist ausgeschildert)

 

Teilnahmebedingungen

Das Rennen ist beim Bund Deutscher Radfahrer (BDR) angemeldet und ausgeschrieben.

Es gelten die Wettkampfbestimmungen „Mountainbike, sowie die Sportordnung des BDR, sofern diese auf ein 3 Stundenrennen anwendbar sind. Zur Teilnahme ist keine Vereinszugehörigkeit erforderlich. Die Veranstaltung wird als „Jedermann-Rennen“ durchgeführt. 

Jugendliche unter 18 Jahren dürfen im 2er oder 3er Team teilnehmen, sofern dem Veranstalter spätestens bei Abholung der Startunterlagen die schriftliche Einverständniserklärung eines Erziehungsberechtigten vorliegt. Hierfür ist das folgende Formular (Download: Einverständniserklärung) vollständig ausgefüllt bei der Startnummernausgabe vorzulegen. Für ein Team mit Teilnehmer/n unter 18 Jahren ist ein Teamleiter zu benennen, der vom Erziehungsberechtigten autorisiert wird.

Der Teamleiter muss mindestens 18 Jahre alt sein. Dieser muss sich während des gesamten Rennens im Bereich der Wechselzone/Fahrerlager aufhalten. Sollte der Teamleiter selbst Teilnehmer sein, so kann er durch den/die Erziehungsberechtigten der Teammitglieder vertreten werden.

Jugendliche unter 14 Jahren sind nicht teilnahmeberechtigt können aber am Vormittag beim Katzenbuckel-Cross-Country Schülerrennen starten. Eine Teilnahme als Einzelstarter ist ausdrücklich nur ab 18 Jahren möglich. 

Die Teilnahme ist auf 300 Team/Einzelfahrer begrenzt. Anmeldeschluss ist Donnerstag, der 4. Mai, 18:00 Uhr oder sobald das Teilnehmerlimit erreicht ist. Nachmeldungen am Wettkampftag sind möglich, sofern noch Startplätze vorhanden sind und werden mit einer Zusatzgebühr von 5,- Euro pro Teilnehmer berechnet. Über den Meldestatus und die Teilnehmer-Anzahl kann man sich auf dem Anmeldeportal über my.raceresult.com informieren.

Teilnehmer-Kategorien / Startgebühr:

Einzelstarter / 30,- € 2er Teams / 60,- € 3er Teams / 90,- €
Herren (18 – 39 Jahre)  Herren Herren
Masters m (ab 40 Jahre) Masters m (Gesamtalter: mind. 80 Jahre) Masters m (Gesamtalter: mind. 120 Jahre)
Damen (18 – 39 Jahre) Mixed Mixed (mindestens 1 weibl. Starterin)
Masters w (ab 40 Jahre)  Damen Damen
  Masters w (Gesamtalter: mind. 80 Jahre) Masters w (Gesamtalter: mind. 120 Jahre)

Durch Angabe Ihrer Bankverbindung in der Onlineanmeldung können Sie uns zum Einzug der Teilnahmegebühr ermächtigen. Alternativ können Sie das Startgeld auch auf das folgende Konto überweisen (Hierzu in der Online-Anmeldung "Barzahlung bei der Veranstaltung" auswählen). Bei Barzahlung am Veranstaltungstag wird eine Zusatzgebühr von 5.- € erhoben.

Empfänger: T. Jeitner

Verwendungszweck: Bike Festival 2017
Bank: BW Bank
Kontonummer: 744 876 285 5
BLZ: 600 501 01
IBAN: DE32600501017448762855
BIC-Code: SOLA DE ST

 In der Startgebühr enthalten ist die Zeitnahme/Startnummer, Verpflegung (Riegel, Obst, Wasser, isotonische Getränke), Rettungsdienst, Rennarzt, Duschen, Bike-Waschmöglichkeit, Genehmigungen, Ordnungsdienst (Feuerwehr).

 Zeitplan

 4. Mai, 18:00 Uhr Meldeschluss (online)

 Samstag, 6. Mai:

 9:00 Öffnung Startnummernausgabe

10:00 Uhr Start Katzenbuckel XC-Schülerrennen

11:30 Schließung Startnummernausgabe

11:45 Siegerehrung XC-Schülerrennen

12:00 Uhr – 12:10 Teamleiterbesprechung (Startnummernausgabe)

12:15 Start Jugendrennen (U17)

13:00 Uhr Start – 3h MTB Rennen

16:00 Uhr Ende 3h MTB Rennen

17:00 Uhr Siegerehrung

Die Teilnahme der Teamleiter und Einzelfahrer an der Teamleiterbesprechung ist Pflicht. Hier wird nochmals über die Abläufe in und um die Wechselzone, sowie über andere wichtige Punkte aus dem Reglement und zur Strecke informiert.

Start / Rennablauf

Der Massenstart der Startfahrer des 3 Stundenrennens erfolgt um 13:00 Uhr. Es darf vom Startfahrer erst nach Absolvieren der zweiten Runde gewechselt werden. Während des Rennens ist pro Team/Einzelstarter maximal ein Biker im Rennen. Der Fahrerwechsel erfolgt ausschließlich in der Wechselzone. Wechselrhythmus und Zeitpunkt bleiben den Teams überlassen (Ausnahme - Startfahrer), jedoch muss jedes Teammitglied mindestens eine Runde absolviert haben. Beide Rennen sind um 16:00:00 Uhr beendet. Erfolgt die Überschreitung der Ziellinie vor oder exakt um 16:00:00 Uhr, wird diese Runde gewertet. Erfolgt die Überschreitung der Ziellinie um 16:00:01Uhr oder später, wird diese Runde nicht mehr gewertet.

Gewonnen hat das Team/der Einzelstarter mit den meisten Runden nach Rennende. Bei Rundengleichheit entscheidet die gefahrene Zeit.

Die Wechselzone darf nur von den Fahrern und dem Organisationsteam des Veranstalters betreten werden. Der Wechselzonenbereich ist speziell gekennzeichnet und ausgewiesen. Aus Sicherheitsgründen ist das Fahren auf dem MTB innerhalb der gekennzeichneten Wechselzone untersagt. Ein- und Ausgang der Wechselzone sind ausreichend gekennzeichnet.

Fahrerwechsel ist nur innerhalb der Wechselzone möglich. Ein Fahrerwechsel außerhalb der Wechselzone kann zur Disqualifikation führen. Der Wechsel erfolgt durch Übergabe des Armbandes an das nächste Teammitglied.

Während sich ein Fahrer auf der Rennstrecke und in der Wechselzone befindet, besteht absolute Helmpflicht! Dies gilt auch für die Streckenbesichtigung! Keine Streckenbesichtigung ohne Startnummer!

Bei Defekten kann auf der Strecke Hilfe von Betreuern oder anderen Teilnehmern (auch anderer Teams) angenommen werden. Der Tausch des kompletten Bikes ist nur innerhalb der Wechselzone erlaubt. Der Fahrer muss in diesem Fall die Strecke zu Fuß bis in die Wechselzone zurücklegen. Die vom Veranstalter ausgegebenen Startnummern und Transponder müssen von den Teilnehmern während des gesamten Wettkampfes gemäß den Anweisungen unverändert angebracht sein. Aus Naturschutzgründen ist es strikt untersagt, die markierte Strecke zu verlassen. Das Wegwerfen von Unrat außerhalb der markierten Verpflegungszonen führt zur Disqualifikation und Strafverfolgung durch die entsprechenden Behörden!

Den Anweisungen des Streckenpersonals ist Folge zu leisten. Bei Zuwiderhandlungen erfolgt ein sofortiger Ausschluss des gesamten Teams aus der Veranstaltung.

Die Teilnahme ist nur mit Mountainbikes, gem. aktuellem Reglement (26“ 27,5“, 29“) ohne jegliche elektrische Unterstützung gestattet. Die Ausrüstung muss in einwandfreiem technischem Zustand sein.

Wettkampf-Strecke

Die Strecke besteht überwiegend aus Wald- und Forstwegen. Einige Trails erfordern Aufmerksamkeit, sind aber technisch nicht allzu schwierig. Streckenposten und Sanitätsdienst sichern die Strecke ab, jedoch muss immer mit anderen Waldbesuchern und Fahrzeugen gerechnet werden.

Es ist untersagt, vor dem 6. Mai 2017 auf der Originalrennstrecke zu trainieren. Offizielle Streckenbesichtigungs-Termine sind geplant und werden auf dieser Internetseite bekannt gegeben.

Ein Training ist am Veranstaltungstag bis 12:00 Uhr gestattet. Nach 12:00 Uhr ist die Strecke wegen des Rennens der U17 für das Training gesperrt. Die Streckenposten sind angewiesen jeden Verstoß gegen diese Regelung zu dokumentieren und der Rennleitung zu melden.

Es wird ein rücksichtsvolles Verhalten unter den Fahrern erwartet. Der langsamere Fahrer sollte dem schnelleren Platz machen, der Überholende soll den Überholvorgang kurz ankündigen. Bei Überholvorgängen dürfen keine anderen Teilnehmer oder Zuschauer bewusst gefährdet werden. Der Veranstalter ist berechtigt, das Team des Teilnehmers, der durch unsportliches oder undiszipliniertes Verhalten auffällt, von der weiteren Teilnahme an der Veranstaltung auszuschließen.

Die Zuschauer sind angehalten, die Strecke nur im Bereich der bestehenden Schleusen zu queren. Hunde sind immer an der Leine zu führen.

Sollte eine kurzfristige Streckenänderung notwendig sein, wird dies am Veranstaltungstag in der für die Teamchefs stattfindenden Informationsveranstaltung bekanntgegeben. Der Veranstalter behält sich vor bei schlechter Witterung bzw. bei Gefahren auf der Strecke oder Gefahren die von der Strecke ausgehen, die Streckenführung kurzfristig zu ändern.

Verstöße / Reglement

Jeglicher Verstoß gegen das Reglement (z.B. unsportliches Verhalten durch Nutzen von Abkürzungen) kann zur sofortigen Disqualifikation des gesamten Teams führen. Einsprüche gegen Disqualifikationen und Anzeigen zu Regelverstößen durch andere Teams oder Jury-Entscheidungen (z.B. Ergebnis) sind schriftlich beim Rennbüro spätestens 30 Minuten nach Zieleinlauf gegen eine Gebühr von 50,- Euro einzureichen.

Unfälle

Bei Unfällen und Notfällen sind die Teilnehmer /-innen zur gegenseitigen Hilfeleistung verpflichtet. Schwere Stürze und sonstige Notfälle sind umgehend dem nächsten Streckenposten zu melden, damit Rettungsmaßnahmen eingeleitet werden können. Sollten sich Rettungsfahrzeuge, oder Fahrzeuge der Organisation nähern, so ist diesen Platz zu machen und die Geschwindigkeit muss reduziert, idealerweise angehalten werden. Beim Passieren von Unfallstellen ist den Weisungen der Organisation und des Rettungspersonals unbedingt Folge zu leisten. Bei Zuwiderhandlungen erfolgt sofortige Meldung an die Rennleitung, die eine Disqualifikation des gesamten Teams ausspricht. 

Parkplätze / Team-Bereich

Es sind ausreichend Parkplätze für die Teilnehmer vorhanden. Eine frühzeitige Anreise wird empfohlen. In der Nähe der Wechselzone stellen wir Parzellen von ca. 3x3 Metern für die Teams zur Verfügung. In der Anmeldung ist vom Teamleiter anzugeben, ob eine Parzelle benötigt wird.

Je nach Anzahl der gemeldeten Teams kann es sein, daß die Plätze ausgebucht sind. Bitte hier rechtzeitig anmelden. Der Platz ist begrenzt. Den Anweisungen des Organisationspersonals ist Folge zu leisten.

Haftung

Die Teilnahme am Katzenbuckel 3h- MTB Rennen erfolgt auf eigenes Risiko. Vom Veranstalter wird keine Haftung für Schäden jeglicher Art übernommen. Das gilt auch für Unfälle, gleich ob aus Eigen- oder Fremdverschulden oder sonstigem Grund. Der Veranstalter übernimmt keine Haftung für Verlust oder Schaden von Wertgegenständen. Mit Empfang der Startunterlagen erklärt jeder Teilnehmer verbindlich, dass gegen seine Teilnahme keine gesundheitlichen Bedenken bestehen. Den Haftungsausschluss erkennt jeder Teilnehmer mit seiner Anmeldung an.

Jeder Teilnehmer muss im Besitz einer Unfall- und Haftpflichtversicherung sein. Mit der Anmeldung bestätigt jeder Teilnehmer, das Reglement und die Ausschreibung zur Kenntnis genommen haben. Teamchefs, die ein Team anmelden, bestätigen ebenfalls, dass alle Teammitglieder das Reglement und die Ausschreibung zur Kenntnis genommen haben. Bei minderjährigen Teilnehmern bestätigt die Einverständniserklärung des Erziehungsberechtigten, dass der Teilnehmer ausreichend versichert ist und dass er das Reglement zur Kenntnis genommen hat. Die Teilnehmer und Ihre Angehörigen verzichten durch die Abgabe der Anmeldung im Schadensfall auf jedes Recht des Rückgriffs gegen den Veranstalter, den Ausrichter, deren Helfer oder Beauftragte, Städte, Gemeinden und Privatgrundbesitzer.

Jeder Teilnehmer fährt auf eigene Gefahr und Rechnung. Eine Geltendmachung von Haftungsansprüchen der Teilnehmer untereinander ist ausgeschlossen. Der Teilnehmer erkennt mit seinem Start den Zustand der Wettkampfstrecke an. Er übernimmt mit bewusst etwaige Risiken und Gefahren für sich, auch solche die aus einer Überschätzung des Schwierigkeitsgrades der Strecke resultieren. Für seine Ausrüstung ist er selbst verantwortlich. Mit der Anmeldung bestätigt der jeweilige Teilnehmer, daß er gesund ist und sich in einem, den Anforderungen entsprechenden, Trainingszustand befindet.

Der Teilnehmer erteilt sein Einverständnis, dass in der Anmeldung genannte Daten, die von im Zusammenhang mit der Teilnahme am Rennen gemachten Fotos, Filmaufnahmen, Videos und Interviews in Rundfunk, Fernsehen, Werbung, Büchern, fotomechanischen Vervielfältigungsstücken und Videokassetten, ohne Vergütungsansprüche zu veranstaltungsbezogenen Werbezwecken benutzt werden dürfen. Der Veranstalter behält sich Änderungen vor.

Abbruch, Ausfall, höhere Gewalt

Der Veranstalter behält sich das Recht vor, bei sehr schlechter Witterung oder höherer Gewalt eine Unterbrechung bzw. einen Abbruch des Rennens anzuordnen. Die Teilnehmer haben in diesem Fall keinen Anspruch auf Rückerstattung der bezahlten Startgebühr. Bei Nichtantritt oder Ausfall der Veranstaltung durch höhere Gewalt besteht kein Anspruch auf Rückerstattung der Startgebühr.

Änderungen

Änderungen des Reglements sowie der Ausschreibung sind dem Organisationsteam vorbehalten, d.h. wir behalten uns vor, jederzeit Änderungen durchzuführen, um einen geregelten Ablauf zu gewährleisten. Für die Richtigkeit der Angaben in der Ausschreibung wird keine Gewähr übernommen.

Für ergänzende und aktuelle Informationen wird empfohlen öfter unsere Internetseite: www.mtb-waldkatzenbach.de zu besuchen.

Diese Wettkampfart ist für uns etwas Neues und spannendes. Wir hoffen Ihr helft uns dabei, mit Eurer Teilnahme, dieses Interessante Rennen am Katzenbuckel zu etablieren und wünschen Euch und Eurem Team viel Spaß und ein erfolgreiches und vor allem unfallfreies Rennen!